Oman – Prolog

Wie kommt man auf die Idee mit den Reiserad durch das Sultanat Oman zu radeln? Diese Frage ist mir vor Abreise oft gestellt worden. Ganz einfach! Im empfehlenswerten “Fahrrad Weltführer” von Thomas Schröder wird dieses fantastische Land auf der arabischen Halbinsel noch nicht einmal mit zwei Seiten erwähnt. Es ist die Rede von einer gastfreundlichen Bevölkerung, kaum touristischer Infrastruktur und einem faszinierenden Gebirge im Nordosten des Landes. Das reichte schon aus um mich für dieses Land zu begeistern. Zu recht!

Doch bevor es losgeht muss eine passende Route gefunden werden. Das Land bietet eine Fülle an landschaftlichen Sehenswürdigkeiten. Eine faszienierende Bergwelt mit Gipfeln über 3000m Höhe, Wadis, Wüste, kilometerlange Sandstrände, um nur einen Teil davon zu nennen. Wenigstens einen kleinen Einblick in dies alles sollte die gesuchte Route bieten. Schnell stellt sich heraus, dass sich die Anreise über Dubai und die V.A.E, sowohl aus finanzieller als auch aus planerischer Hinsicht, als am sinnvollsten erweist. So bietet sie beispielsweise die Möglichkeit das Land von Nordwesten kommend in südlicher Richtung zu beradeln und dabei das Jebel-Akhdar Gebirge mit allen seinen Höhen und Tiefen der Länge nach zu überqueren. Ab Maskat wartet ein wunderschöner Küstenabschnitt bis der äusserste Osten des Landes mit seinen berühmten Schildkrötenstränden erreicht ist. Der letzte Abschnitt der Route führt zurück ins Landesinnere bis in die Wüste Ramlat-al-Wahiba. Nach etwas Planung steht die Route fest:

1400km mit mehr als 10000hm warten darauf entdeckt zu werden…

One thought on “Oman – Prolog

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>